Drittklassler durchforsteten Bernauer Wald

Oktober 2008



Was für ein schönes Tier: Ein Feuersalamander kreuzt unseren Weg!

 

Anfang Oktober erlebten die Drittklässler der Grundschule Bernau das Thema Wald hautnah einen ganzen Vormittag lang.

Mit dem zuständigen Förster, Uli Guggenberger, machten sie sich zusammen mit ihren Lehrern auf Entdeckungsreise.

Bei der Mariengrotte ging es los. Da wurde erst einmal gemeinsam überlegt, wer und was eigentlich alles zur "Lebensgemeinschaft Wald" gehört. Spannend wurde der Aufstieg durch den Hohlweg, bei dem die Schüler gleich einmal auf ihre "Naturtauglichkeit" geprüft wurden. Es ging über Wurzeln hinweg und unter Baumstämmen hindurch. Sumpfige und matschige Wegstrecken mussten überwunden werden. Zwischendurch wies Förster Uli Guggenberger die Kinder immer wieder auf Besonderheiten am Wegesrand hin. Da erzählte er anschaulich über das Leben einer Holzameise, ließ die Kinder den "Duft" des Ziestes riechen oder beantwortete geduldig die unzähligen Fragen der wissbegierigen Schüler. Spannend wurde es, als die Kinder mit verbundenen Augen Bäume ertasten und danach wiederfinden und bestimmen mussten.

Als alle Nadel- und Laubbaumarten bestimmt waren, erfuhren die Kinder noch einiges über die Tiere des heimischen Waldes. Auch die Tollwut und der Fuchsbandwurm wurden da thematisiert. Zum Abschluss durfte sich jedes Kind in die Situation eines Eichhörnchens im Winter einfühlen und musste  "Nüsse" im Gelände verstecken, sich die Verstecke merken und die Nüsse zum "Überleben" wiederfinden. Nach dem sehr kurzweiligen und lehrreichen Vormittag im Wald und einer ausgiebigen Brotzeit und Rast ging es wieder zurück zu Schule, wo in den nächsten Wochen der Wald weiterhin Thema sein wird. P. H.

 

 

 
Schon der Hinweg machte Spaß ...


 
Förster Guggenberger wusste über alles Bescheid.

 


Gruppenbild mit dem Bezirksförster 
Ulrich Guggenberger


Ein abgestorbener Baumstumpf ...


...doch Herr Guggenberger erklärt uns, was es da alles zu entdecken gibt:


Zum Beispiel das schwarze Mycel 
(unterirdisches Pilzgeflecht) des Halimasch-Pilzes.

   



Viel erfuhren wir über Laubbaumarten ...  

    
Kannst Du die Baumart bestimmen?



Ich fühl was ...

 

  


Geht es uns heute wieder gut!

 
Auch auf unserem Schulhof gibt es Laub.

   

P.H. - W.P.

 

Grundschule Bernau - Schulplatz 1 - 83233 Bernau am Chiemsee
Telefon: 08051-8045-0 - FAX: 08051-8045-14  
E-Mail:
schulleitung@gs-bernau.de     sekretariat@gs-bernau.de
Homepage: www.volksschule-bernau.de