Lesestunde mit "Lese-Mamas" in den Klassen 1a und 1b

Februar 2009

Eine der wichtigsten Aufgaben, die die Schule zu vermitteln hat, ist das Lesen. Es schafft die Grundlage, um sich aktiv am gesellschaftlichen Leben zu beteiligen.

Um die Kinder von Anfang an nachhaltig zum Lesen zu motivieren, haben die Klassen 1a und 1b Anfang Februar damit begonnen, immer am Donnerstag 1 Stunde nur dem Lesen bzw. der Leseförderung zu widmen. Um die Kinder wirklich Ihrem Leistungsstand gemäß zu fördern, wird jede Klasse von 5-7 "Lese-Müttern" (Mütter aus der jeweiligen Klasse) unterstützt, die unter der Anleitung von Frau Högen bzw. von Frau Schütz individuell mit jeweils 1-2 Kindern das sinnentnehmende Lesen üben. Gleichzeitig können die anderen Schüler, die schon in der Lage sind ein ganzes Buch zu lesen, alleine lesen bzw. mit dem Computer-Leseprogramm "Antolin" arbeiten.

Wie entspannt und freudig die Kinder in diesem Rahmen lesen zeigen einige Impressionen:


Einer "Lese-Mama" vorzulesen macht doch einfach Spaß.

 


Auch das Arbeiten mit dem Antolin-Leseprogramm ist toll !!

     

Lesen kann man überall: auf der Mondschaukel, im Sitzkissen, auf dem Teppich ... 
der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. 

I. H.


Grundschule Bernau - Schulplatz 1 - 83233 Bernau am Chiemsee
Telefon: 08051-8045-0 - FAX: 08051-8045-14  
E-Mail:
schulleitung@gs-bernau.de     sekretariat@gs-bernau.de
Homepage: www.volksschule-bernau.de