Den Dinosauriern auf der Spur

26.05.2009



Endlich war es soweit: 
Am 26.05.09 sind wir, die Klasse 3a, mit dem Zug nach  Rosenheim in die Dinosaurierausstellung gefahren. 

     
Gespannte Vorfreude während der Zugfahrt

 

    
    Unter dem "Fuß" des Riesendinos

 

Wir haben eine Führung durch die geheimnisvollen Räume gekriegt. 

 

  
Zum Glück waren wir nicht "Nachts im Museum"!

 

Wir gingen durch einen Gang, der eine Zeitreise in die Vergangenheit nachbilden sollte, und da sahen wir das erste Skelett: Den Urdinosaurier: Er war nicht viel größer als eine Katze! Der Führer war der Onkel von Matthias und war sehr witzig. Er sagte zum Beispiel: "Die Mädchen brauchen keine Angst haben, die Buben beschützen Euch!" 

Er erklärte uns, dass der Gigantosaurus, ein Fleischfresser, größer ist als der T-Rex. Bei einem Kreisdiagramm sagte er uns, dass man sich die Erdzeitalter wie eine Armbanduhr vorstellen kann. Trias, Jura und Kreide sind die Zeitalter der Dinosaurier. Auf einmal kamen wir in das Hintergebäude des Lokschuppens und staunten nicht schlecht: Da stand der riesige Argentinosaurus, der 37 m lang war.

     
Nachwuchsarchäologen beim Ausgraben

Schließlich durften wir wie echte Archäologen arbeiten: 
Dinoknochen ausgraben, abpinseln, fotografieren, messen und als Reporter alles aufschreiben. 
Es war sehr spannend und ein tolles Erlebnis!


Unsere (erarbeiteten) Beutestücke!

(erzählt von Moritz, Severin, Simon, Isabelle und Teresa)

 

      Hier noch ein paar Fakten (aufgeschrieben von Lukas):

   1.    Dinos sind seit 65 Millionen Jahren ausgestorben.

                           2.    Die Triaszeit dauerte von 250 –205 Millionen Jahren vor heute.

                3.    Der Argentinosaurus wog 80 Tonnen (= 16 Elefanten!!).

 

     W. P.

Grundschule Bernau - Schulplatz 1 - 83233 Bernau am Chiemsee
Telefon: 08051-8045-0 - FAX: 08051-8045-14  
E-Mail:
schulleitung@gs-bernau.de     sekretariat@gs-bernau.de
Homepage: www.volksschule-bernau.de