Mit Tieren auf Tuchfühlung

17.06.2009

Am 17. Juni machte die Klasse 3a einen Ausflug zum "Seppnbauernhof". Den Hof gibt es seit Hunderten von Jahren, bereits 1477 wurde er erwähnt. Schon damals hieß der Bauer Sepp und nannte seinen Sohn Sepp, und so entstand der Hofname. Auch heute gibt es noch einen alten Bauern namens Sepp, aber weil der keine Kinder hat, hat er den Hof vor einigen Jahren an die Familie Simon verkauft, die ihn jetzt bewirtschaftet.

Katharina Simon hat gerade die Prüfung zur Erlebnisbäuerin erfolgreich abgelegt. Sie weiß also, wie sie es anstellen muss, dass unser Besuch ein tolles Erlebnis wird!

Zuerst gingen wir zu den Hühnern und durften Eier einsammeln. 

     

Als wir die kleinen, süßen und weichen Babyküken sahen, verliebten wir uns sofort in sie und jeder wollte sie auf der Hand halten. Anna-Lena machte dabei allerdings die Entdeckung, dass auch Küken pinkeln können!

Als nächstes gingen wir zu den Wachteln. Die Wachteleier sind klein und haben ein braun oder blau marmoriertes Muster. Sie sehen sehr hübsch aus und sollen ausgezeichnet zum Frühstück schmecken! 

Im Kuhstall sahen wir Bruno, ein junges Kalb. Leider ist seine Mutter vor kurzem bei seiner Geburt gestorben. Daneben stand eine schwangere Kuh, die bald ein Kalb bekommen wird und das hoffentlich überleben wird. 

   

Die Schweine waren quieklebendig und schnupperten ganz aufgeregt an unseren Händen.

Katharina fragte immer, ob wir wissen, was aus den Tieren alles hergestellt werden kann. Die Sache mit den Gummibärchen (aus Knochenmehl) hätte sie uns aber nicht erzählen müssen!

Nun gingen wir weiter zu den Schafen und Ziegen, die wir mit Brot füttern durften. Im Pferdestall staunten einige über die Größe der Tiere. Wir gaben ihnen Heu zu füttern.  

  

Erlebnisbäuerin Katharina Simon erklärt die Kuh-Wellness-Maschine.

 

Nach der Hofführung freuten wir uns auf die Brotzeit, die Frau Simon hergerichtet hatte: Schinken, Käse,  Butter und Apfelsaft aus eigener Herstellung, das schmeckte wirklich lecker!

Nach der Brotzeit hatte Katharina Simon ein Quiz vorbereitet.

  
  Voller Eifer beim Quiz.

 

 

Die Fragen gingen über die Tiere und alles, was sie uns zuvor erzählt hatte 
und was wir auf dem Hof gesehen hatten. 

 

So jubeln Sieger!

Alle wollten Erster werden, aber nur eine Gruppe schaffte es ganz knapp. Der Preis war ein Hufeisen, das jetzt richtig herum in unserem Klassenzimmer steht (so, dass das Glück hineinfallen kann! ).

  

Übrigens war auch das Regionalfernsehen da mit einer jungen Reporterin, die uns interviewte und filmte. Auch zwei Bäuerinnen vom Bauernverband schauten vorbei, sie waren wohl von Frau Simon eingeladen worden. 

Zum Schluss wurden 2 Pferdekutschen angespannt und wir durften mit Katharina und ihrem Vater bei strahlendem Sonnenschein in die Schule zurück fahren. Alle Spaziergänger, die wir unterwegs trafen, winkten uns zu! Die Rösser hinterließen der Schule sogar ein kleines Abschiedsgeschenk: Einen dampfenden Pferdeapfel auf dem Schulhof!  

 

Herzlichen Dank an Katharina Simon und ihre Eltern für einen tollen Tag 
auf dem Bauernhof!!


Klasse 3a


W. P.

Grundschule Bernau - Schulplatz 1 - 83233 Bernau am Chiemsee
Telefon: 08051-8045-0 - FAX: 08051-8045-14  
E-Mail:
schulleitung@gs-bernau.de     sekretariat@gs-bernau.de
Homepage: www.volksschule-bernau.de