Besuch der Ausstellung in Rosenheim
"Dinosaurier Giganten Argentiniens"

Oktober 2009

Die Dinosaurier wer'n immer trauriger ...

Warum die Dinosaurier letztendlich ausstarben, welche Arten es gab, wann sie lebten, wie sie sich unterschieden - all das erfuhren die Kinder der Klassen 4b und 3b im Lokschuppen Rosenheim.
In einer kindgerechten, informativen und  unterhaltsamen Führung bestaunten die Kinder spektakuläre Dinosaurier-Skelette, Dinosaurier-Eier und echte versteinerte Knochen.
Das haben wir uns für euch gemerkt:

Wusstet ihr zum Beispiel, dass die Dinosaurier-Eier im Verhältnis zur Körpergröße eines Dinosauriers nur sehr klein waren ?
Warum? Die Eierschale darf nur so dick sein, dass sie immer noch luftdurchlässig bleibt und dass sie vom Jungtier zerbrochen werden kann.

Wusstet ihr, dass der  "Argentinosaurus" mit seiner Länge von fast 40 Metern und einer Schulterhöhe von acht Metern  der größte Pflanzenfresser der Welt war?
Auf dem Laziseplatz vor dem Lokschuppen wurde für den riesigen Skelettabguss eigens eine Halle errichtet.

Wusstet ihr, dass der "Panphagia protos" das lang gesuchte Bindeglied zwischen fleisch- und pflanzenfressenden Sauriern ist?
Der nur 30 cm hohe und anderthalb Meter lange Allesfresser lebte vor rund 228 Millionen Jahren. Dass er Pflanzen und Fleisch gefressen hat, schließen die Forscher aus der Form seines Kiefers.

Wusstet ihr, dass mit Dinosaurier nur auf dem Land lebende Tiere gemeint sind - alle anderen sind die Saurier ?

Wusstet ihr, dass sich aus den Sauriern die Vögel entwickelt haben ?


Wusstet ihr, wie ein Paläontologe arbeitet ?
Das durften wir in einem "workshop" erleben.
Wie echte Forscher gruben wir im Sand, legten Knochen frei - dazu benutzten wir Pinsel und Spachtel, ein Raster, in das wir den Fundort eintrugen. Manchen von uns waren Wissenschaftler, die den Knochen im Gesamtskelett zuordneten.
Obwohl es bei uns im ""workshopzelt" nicht so heiß war, wie in den Wüsten Argentiniens, wollten wir gar nicht aufhören zu graben und zu suchen, so spannend fanden wir die Arbeit eines Paläontologen.

Wenn ihr unsere Funde bewundern wollt und noch mehr über Dinosaurier erfahren wollt, schaut doch mal bei uns in der 3b oder 4b vorbei.

 

  

  


  

  


 

P. H.

Grundschule Bernau - Schulplatz 1 - 83233 Bernau am Chiemsee
Telefon: 08051-8045-0 - FAX: 08051-8045-14  
E-Mail:
schulleitung@gs-bernau.de     sekretariat@gs-bernau.de
Homepage: www.volksschule-bernau.de