Gespenstisches Vorlesestündchen 
am Freitag, den 13. in der Bernauer Bücherei
13.11.2009

Anlässlich des bundesweiten Vorlesetages am 13. November lud das Team aus der Bücherei, Frau Stangl, Frau Sturm und Frau Bussian die 3. und 4. Klassen zu einem gespenstischen Lesestündchen ein. 

Da klapperten nicht nur Schlüssel, schwebten  Gespenster aus Truhen und Bildern, wurde nicht nur gespenstische Musik gespielt, als aus Otfried Preußlers Klassiker "Das kleine Gespenst" vorgelesen wurde. Es war genau das Kapitel, in dem das kleine Gespenst vom Nacht- zum Taggespenst werden wollte. Dass da eine Schulklasse mit ihrem Lehrer in Angst und Schrecken versetzt wurde und sogar die Feuerwehr anrücken musste, sind nur einige der lustigsten Stellen aus dem Kapitel. Da die Schüler nicht nur von der liebevoll gestalteten Kulisse, sondern natürlich auch von der Geschichte gefesselt waren, fiel es vielen Kindern nicht schwer, das am Ende ausgegebene Quiz rund um die Lesung zu lösen. Nachdem die Kinder nun Appetit auf's Lesen bekommen hatten, konnten sie ihren Hunger auf Lesefutter bei der anschließenden Ausleihe in der Bücherei stillen.

 

 

 

 

 

 

Fotos: Petra Henz und Nathalie Stangl

Grundschule Bernau - Schulplatz 1 - 83233 Bernau am Chiemsee
Telefon: 08051-8045-0 - FAX: 08051-8045-14  
E-Mail:
schulleitung@gs-bernau.de     sekretariat@gs-bernau.de
Homepage: www.volksschule-bernau.de