Betriebsbesichtigung Müllheizkraftwerk Burgkirchen
der Klassen 4a und 4b

27.02.2013

  

"Die Wirklichkeit ist doch viel toller als eine Zeichnung!" Mit diesem Urteil waren sich die Schüler der beiden vierten Klassen von Bernau bei dem Besuch des Müllheizkraftwerkes Burgkirchen einig.  

Jetzt konnten sie alles vor Ort anschauen, was sie vorher im Unterricht über den Weg des Mülls gelernt hatten. Sehr eindrucksvoll waren die riesigen  Maschinenhallen, Arbeitsgeräte und technischen Abläufe, die die Kinder  bei der Führung durch das Betriebsgelände sehen durften. 

Staunend konnten sie beobachten, wie die Restmüllcontainer per Bahn angeliefert und mit einem großen Kran zum Müllbunker transportiert und geleert werden. 

In riesigen Hallen und beim Durchfluss durch lange dicke Rohre werden die Abgase gereinigt und  das Abfallprodukt findet als Streusalz Verwendung. 

Beim Blick in den Verbrennungsofen konnte man sich vorstellen, dass der Abfall aus Bernau womöglich gerade in dem Moment in Flammen aufging. Nach einem kurzen Vortrag über Müll und vor allem über Müllvermeidung wurden die Schüler mit einem kleinen Geschenk verabschiedet. Wer hätte gedacht, dass der Weg des Mülls einen so spannenden Ausflug bietet!

 

 
Die Steuerungszentrale

 
                        So viel Müll!
 
          Mit Helm kann nichts passieren.
  

 
Der Kran mischt den Müll durch.

 
Der ...

 
riesige ...

 





                                   ... Ofen.
 

 
So funktioniert ein Filter.

    

Grundschule Bernau - Schulplatz 1 - 83233 Bernau am Chiemsee
Telefon: 08051-8045-0 - FAX: 08051-8045-14  
E-Mail:
schulleitung@gs-bernau.de     sekretariat@gs-bernau.de
Homepage: www.volksschule-bernau.de