Tatü-tata, die Juniorhelfer, die sind da!
14.04.2014

  

Valentina und Fabian (3b) sowie ihre Klassenkameraden wissen, was zu tun ist, wenn sich einer ihrer Mitschüler z.B. in der Pause verletzt hat. Sie wollen helfen und nicht wegschauen, falls jemand Hilfe braucht.

Seit diesem Schuljahr gibt es an der GS Bernau wieder Juniorhelfer. Harald Loferer vom Bayrischen Roten Kreuz in Prien führte den Grundlagenkurs äußerst kindgerecht und motivierend durch. Anhand von Spielen, Geschichten und Bildern erklärte er den Kindern, was im Notfall zu tun ist und wie man das Unfallrisiko überhaupt möglichst gering hält. 

Das musste natürlich gleich in die Praxis umgesetzt werden. Fachmännisch können die Drittklässler nun Finger genauso wie Wunden am Kopf verbinden. Auch die stabile Seitenlage oder das Absetzen eines Notrufs stellen für sie kein Problem mehr dar. "Besonders wichtig ist, dass man als Juniorhelfer selbst die Ruhe bewahrt, den Verletzten beruhigt und tröstet und bei den umstehenden Kindern für Ruhe sorgt", erklärte Harald Loferer geduldig. Ganz nebenbei erfuhren die Schüler auch viel über Präventionsmaßnahmen und Gesundheitserziehung.

Am Ende unterzogen sich die Kinder der 3b sogar einer kleinen Prüfung. Erwartungsgemäß wurde diese von allen mit Bravour absolviert, da jeder voller Begeisterung und Eifer bei der Sache war. Mit stolz geschwellter Brust nahmen die Drittklassler ihre Urkunde und die fast wichtigste Ausstattung eines Juniorhelfers - den Tröstebär - in Empfang.

Ein herzliches Dankeschön geht an Harald Loferer, der vier Urlaubstage opferte und sein Expertenwissen der Schule zur Verfügung stellte, um den Klassenkameraden seiner Tochter diesen wichtigen Beitrag zur Werteerziehung zu ermöglichen!

 

        
         
  

 

 

 

  

  

  

 

  

  

 

  

 

 

 

 

  

 

Grundschule Bernau - Schulplatz 1 - 83233 Bernau am Chiemsee
Telefon: 08051-8045-0 - FAX: 08051-8045-14  
E-Mail:
schulleitung@gs-bernau.de     sekretariat@gs-bernau.de
Homepage: www.volksschule-bernau.de