Volksschule Bernau ist Mitgewinner des 
Bayrischen Agenda 21-Preises 2009

Preisverleihung am 10.10.2009 in Bad Windsheim

Die Volksschule Bernau hat gemeinsam mit drei Schulen in Zusammenarbeit mit dem Abwasser- und Umweltverband Chiemsee einen 1. Preis im Bayrischen Agenda 21-Wettbewerb 2009 gewonnen. 

Der Preis in der eingereichten Kategorie "Bildung für nachhaltige Entwicklung" wurde Mitte Oktober im fränkischen Bad Windsheim von Umweltminister Markus Söder an Bürgermeister Klaus Daiber als Vertreter des AZV sowie an Rektor Wolfgang Prechter, seinen Vorgänger Peter Ripke - der das Projekt startete - und weitere Schulleiter aus Prien, Chieming und Seeon-Seebruck verliehen. 

Die Volksschule Bernau beteiligt sich seit mehreren Jahren beständig am 50-50-Energiesparprojekt. Schulleitung, Lehrkräfte und SchülerInnen bemühen sich im schulischen Alltag, sorgsam mit Energie umzugehen. Das Licht ausschalten, wenn der Klassenraum verlassen wird, querlüften statt gekippter Fenster, sorgsam mit dem verbrauchten Wasser umzugehen sind kleine Schritte, die in der Summe aller Nutzer aber zu einer messbaren Absenkung des Energieverbrauchs führen. 

Auch der Besuch des Energiemobils 2008 an der Schule führte allen Bernauer Schülern die verschiedenen Möglichkeiten der Energiegewinnung, aber auch die Bedeutung des Energiesparens für den Erhalt unseres Klimas vor Augen.

Die umfangreiche Abrechnung der um verschiedene Faktoren bereinigten Einsparergebnisse wird jährlich vom Bernauer Energieberater Helmut Schreitmüller, ehrenamtlicher Betreuer der Chiemsee-Agenda, durchgeführt.

Bürgermeister Daiber übergab an die Schulleitung die Urkunde des AZV Chiemsee und sprach der Schule wie auch dem ehrenamtlichen Betreuer seinen Dank und seine Anerkennung für die langjährigen Einsparbemühungen aus. Über die Verwendung des Preisgeldes in Höhe von 1250,- € für weitere Einsparmaßnahmen, Unterrichtsmaterial oder Lehrfahrten mit den Schülern wird das Bernauer Kollegium die nächsten Tage beraten. Er sehe den Preis als Verpflichtung, die Bernauer Schüler auch in Zukunft zum Mitmachen beim Klimaschutz zu bewegen, so Rektor Wolfgang Prechter. Das "Energieradl" - ausgeliehen vom AZV Chiemsee - wird in der nächsten Zeit den Schülern für die eigene fitnessfördernde Energiegewinnung zur Verfügung stehen.

 

   

In diesem unscheinbaren Stadel fand die 
Preisverleihung statt.

  

 

  

Kurzzeitig verlor Herr Daiber den eigentlichen Grund der Reise 
nach Franken etwas aus den Augen ...

 

 

... aber schließlich hatte auch Umweltminister Markus Söder einen Pressetermin mit den fränkischen Weinprinzessinnen - nach Herrn Daiber!

  

       Im Freiluftmuseum Bad Windsheim: Alte fränkische Fachwerkhäuser

 

  


 

Bei Schule und Gemeinde ist die Freude 
über die Auszeichnung groß!

 

 

W. P.

Fotos: Wolfgang Prechter - Peter Ripke

 

 

Grundschule Bernau - Schulplatz 1 - 83233 Bernau am Chiemsee
Telefon: 08051-8045-0 - FAX: 08051-8045-14  
E-Mail:
schulleitung@gs-bernau.de     sekretariat@gs-bernau.de
Homepage: www.volksschule-bernau.de